Bürgerbeteiligung

In Kooperation mit Kai Elmauer, Managing consensus, unterstütze ich bei öffentlichen Bauplanungsvorhaben, bei denen die Bürgerbeteiligung gefördert werden soll.

Gute Bürgerbeteiligung sollte frühzeitig und kontinuierlich erfolgen sowie transparent und nachvollziehbar angelegt sein.Die Bürger werden in den Planungs- und Entscheidungs-prozess integriert, zum Beispiel
  • durch die Möglichkeit, den Planungs- und Entscheidungsprozess nachzuvollziehen und zu beeinflussen.
  • durch das Einbringen der Belange und Ideen der Bürger bereits im Vorfeld der formellen Beteiligung und dadurch Optimierung der Planung.

Die Legitimation des Planungs- und Entscheidungsprozesses wird erhöht, sofern Einwände der Bürger bei der Entscheidungsfindung entweder berücksichtigt werden oder – wenn sie keine Berücksichtigung finden – gut begründet wird, warum in der Gesamtab-wägung andere Interessen stärker ins Gewicht fielen.

Gerichtliche Auseinandersetzungen können durch das frühzeitige Erkennen von Konflikten und entsprechende Plananpassungen vermieden werden, wodurch Verfahrens-verzögerungen durch nachträglich erforderliche Änderungen reduziert werden können.

Über diese Funktionen hinaus können Prozesse der Bürgerbeteiligung im Rahmen von Planungs- und Zulassungsverfahren auch dazu beitragen, das Vertrauen der Bürger in die öffentliche Verwaltung und in die Politik zu steigern, das Demokratieverständnis zu fördern und den Wissensstand und den Informationsgrad der Öffentlichkeit zu verbessern.
Copyright © 2011-2020 Barbara Lenze Mediation. Alle Rechte vorbehalten.