Weiterführende Kommunikationsmethoden

Kommunikation ist alltäglich und verläuft scheinbar verständlich, so dass sie nicht weiter problematisch erscheint. Erst bei Missverständnissen wird die Bedeutung der Kommunikation wahrgenommen. Neben Konfliktklärungsmethoden wie zum Beispiel der Mediation, gibt es verschiedene Kommunikationsverfahren und –methoden, die präventiv und prozess-begleitend eingesetzt werden können.

Dialogverfahren

Das Dialogverfahren ist ein Gruppengespräch mit charakteristischen Regeln. Ziel ist es, gemeinsam zu denken. Im Gegensatz zum zufälligen Dialog geht es hier um den bewusst gestalteten Dialog. Es ist ein Verfahren, dass sich sowohl zur Team- und Organisationsentwicklung eignet, als Brainstorming-Methode als auch zur Friedens- und Versöhnungsarbeit. Angeleitet durch die Dialogbegleiterin erhalten alle am Gespräch Beteiligten die Möglichkeit, dein bestimmtes Thema bewusst mitzugestalten.

Diese Art von gemeinsamem Gespräch unterstützt und erleichtert Perspektivenwechsel und erleichtert Perspektivenwechsel, Selbstreflexion und Entwicklung von Leitbildern und Visionen.

Diese Methode ist auf Grund der speziellen Gruppendynamik besonders geeignet, um neue Denkprozesse anzustoßen und kreativ zu arbeiten.

pdfInterview zum Dialogverfahren286.93 KB
Copyright © 2011-2020 Barbara Lenze Mediation. Alle Rechte vorbehalten.